Andy Rózsahegyi

Andy Rózsahegyi  wirkte bereits im Kinderopernchor Chemnitz mit und trat dort in verschiedenen Hauptrollen auf. So bekam er z.B. die Hauptrolle  im Kindermusical „Der Wasserkristall“ (Stadthalle Chemnitz) und in „Der Kleine Schornsteinfeger“(Schauspielhaus Chemnitz)

Mit dem Gitarrenspiel begann er selbst erst mit 13 Jahren. Aufgrund seiner außergewöhnlich hohen musikalischen Begabung begann er 2005 eine Ausbildung zum „Staatlich geprüften Leiter für Laienensembles“ an der Berufsfachschule für Musik in Kronach Oberfranken.

Auftritte mit der Berufsfachschulband Kronach als Rapper und Gitarrist sowie ein Gitarrenkurs bei Clemer Andreotti (Lateinamerikanische Musik/Gitarrentechniken) beflügelten ihn.

So begann Herr Rózsahegyi 2007 ein Studium als Diplom-Instrumentalpädagoge an der Hochschule Lausitz mit den Hauptfächern Konzertgitarre – Schwerpunkt Klassik  und Elementare Musikpädagogik. Dort baute er vor allem  seine Fähigkeiten im Hauptfach Gitarre bei seinem Lehrer Bernhard Dolch weiter aus.

Während des Studiums eignete er sich außerdem umfangreiche Kenntnisse im Fach E-Gitarre an. Sowohl im Plektrumspiel, im Bereich Rock, Pop, Jazz und Improvisation  erweiterte er seine Kompetenzen. Während seiner Unterrichtstätigkeit an der Städtischen Musikschule Johann – Krüger in Guben und an der Musik- und Kunstschule Johann Theodor Römhild des Landkreises Spree – Neiße , die er bereits während des Studiums begann, leitete er unter anderem  zwei Gitarrenklassen und setzte dort seine  umfangreichen instrumentalen  und pädagogischen Fähigkeiten in die Praxis um.

Den kulturellen Hochschulalltag bereicherte er im Rahmen seiner Ausbildung mit über 30 solistischen Gitarrenbeiträgen und Solokonzerten.

© 2018 Musikschule Klink (Lichtenberg)