Raef Badrkhan

Zunächst lenrnte er autodidaktisch und begann durch seine Vorkenntnisse auf dem Klavier, ein grundlegendes Verständnis für harmonische Strukturen auf der Gitarre zu entwickeln. Experimente, Komposition, Ausdruck und Improvisation sind für Raef einige der wichtigsten Elemente des Musizierens, durch die er sein Instrument auf die unterschiedlichsten Weisen zum Leben erweckt. Er unterstützt seine Schüler*innen bei ihrem Wunsch, frei mit dem Instrument umzugehen und in die Improvisation und das Kreative einzutauchen.

Jeder Schüler, der Hilfe beim „Wachsen“ braucht, wird von ihm mit sehr viel Geduld und verständnisvollem Wohlwollen unterstützt.

Bereits als Kind und Jugendlicher gab er in Syrien Konzerte, auf denen er durch die Verbindung von klassischem und arabischem Repertoire seine Zuhörer begeistere. Später gründete er eine Oriental-Rock Combo, in der moderne Musik im Vordergrund stand.

Im Neuen Theater in Halle (Saale) arbeitete er von 2017 bis 2019. Durch seine Kompositionen wurde zum Beispiel das Theaterstück Angst essen Seele auf von Rainer Werner musikalisch inszeniert. Reaf arrangierte Stücke für die Inszenierung und setzte sie später musikslisch auf der Bühne um.

Auch im Nato Theater in Leipzig komponierte und arrangierte er die musikalische Inszenierung des Theaterstück Kimalia von Tim Luscombe.

Mit zwei Musikern aus Syrien, seinem Trio HalunkaMunkar, spielt er live experimentelle Arabische Musik.

Außerdem gründete er mit enthusiastischen Musikstudierenden aus Halle die Dose Jam-Session, die regelmäßig seit 3 Jahren läuft und derzeit sehr erfolgreich ist.

Seit 2020 studiert er an der Musikhochschule Dresden Weltmusik.

© 2018 Musikschule Klink (Lichtenberg)